Mikroorganismen sind die Wurzeln des Lebens auf der Erde

Mikroorganismen stellen den größten Anteil an lebender Materie auf der Erde. Mikroorganismen, auch "Mikroben" genannt, sind mikroskopisch kleine Organismen mit eigenem Stoffwechsel, die als einzelne Individuen mit bloßem Auge in der Regel nicht zu erkennen sind. Mikroorganismen sind u.A. Bakterien, viele Pilze, mikroskopische Algen und Protozoen.
Die sog. Biomasse ist das gesamte organische Material in einem Ökosystem, das biochemisch synthetisiert wurde. Sie enthält somit alle Lebewesen, abgestorbene Organismen und die organischen Stoffwechselprodukte. Etwa 60 % der Biomasse unserer Erde sind Mikroorganismen. Es gibt 2 bis 3 Milliarden Spezies der Mikroorganismen. Mikroorganismen tragen erheblich zu den wichtigen geochemischen Stoffumsetzungen bei. Die mikrobiellen chemischen Elemente wie Kohlenstoff oder Stickstoff tragen dazu bei, dass die Erde bewohnbar bleibt.



Mikroorganismus


Der Mikroorganismus erzeugt mindestens die Hälfte des elementaren Sauerstoffs (O2).

Mikroorganismen gedeihen sowohl in extremer Hitze, Kälte, Strahlung, Druck, Dunkelheit, als auch in salziger, saurer und alkalischer Umgebung. Oft leben Mikroorganismen da, wo keine anderen Lebewesen existieren können. Die Mikroorganismen beziehen ihre Nährstoffe aus anorganischem Material, sie besetzen oft ökologische Nischen und Quellen unbekannter Gene und Organismen.

Lebensnotwendige Wechselwirkungen

Mikrobielle Lebensgemeinschaften sind hervorragende Modelle für die biologischen Wechselwirkungen des Ökosystems und der Evolution. Auf und im menschlichen Körper existieren etwa 10 bis 100 mal mehr Mikroorganismen (vor allem Bakterien), als menschliche Zellen. Gesunde Menschen haben fast den gleichen Besatz von Mikroorganismen in Darm, Mund, Nase sowie auf der Haut. Der Mensch lebt mit etwa 100 bis 10.000 Bakterien pro cm² Hautfläche. Aber viele Hautprobleme resultieren aus Infektionen durch Mikroorganismen - oder werden durch Mikroorganismen kompliziert. Die meisten Mikroorganismen verursachen keine Krankheiten, sondern sie sorgen für ein gesundes Milieu der Organismen und verhindern bakterielle Infektionen.

Immer mehr Mikroorganismen sind mittlerweile gegen Antibiotika resistent. Gleichzeitig werden zunehmend Werkstoffe eingesetzt, auf denen Mikroorganismen unerwünscht sind. Deshalb steigt die Nachfrage nach sicheren und effektiven Lösungen für antimikrobielle Entkeimung. UV-C und Ozonstrahler befinden sich im Siegeszug im Kampf gegen ein breites Spektrum unterschiedlichster, krankheitserregender Bakterien, Pilze und Viren.


Mit den Produkten von bilologicTec setzen Sie vielen Infektionsgefahren eine maßgeschneiderte Infektionsabwehr entgegen. Sie finden Produkte mit verschiedenen Schwerpunkten, individuell auf Ihre unterschiedlichen Bedürfnisse und Problematiken zugeschnittene Lösungen. Profitieren Sie von der antimikrobiellen, speziellen Wirksamkeit der gezielten Luftentkeimung und Desinfektion durch UV-C Strahlen oder der Oxidation durch Ozon

Sie nutzen dabei folgende Vorteile:

• breites Wirkspektrum gegen diverse Mikroorganismen

• hervorragende Langzeitwirkung ohne toxische Nebenwirkungen

• verhindert Geruchsbildung

• hohe Wirksamkeit



Site Copyright © 2007

Die Geräte | Gesundheitsfördernde Wirkung | Lebensmittelverarbeitung | Innenraumbelastungen | Wasserentkeimung | Viren bei Tieren | Kontaktdaten | Hauptseite